Hobbyfotograf Thomas Wichert von mxmove.de und MC Dreetz e.V.

2

Heute mal wieder ein Interview aus der brandenburgischen Heimat. Viele von Euch kennen Thomas als Fotograf von mxmove.de und so einige tolle Bilder hat er schon ins Magazin gebracht. Oder Ihr kennt ihn als engagiertes Vorstandsmitglied vom MC Dreetz e.V..

Vielen Dank Thomas, für das Interview!

Unter welchem Namen kennt man Dich?

Thomas Wichert

Wie alt bist Du?

26

Wo kommst Du her?

Aus dem schönen Sandkasten Dreetz ;)

Verein: MC Dreetz

Sponsoren: Farbecht, Vorstart, TEAM ZIMT UND ZUCKER

Kameraausrüstung:
Canon EOS 7D
17-40mm
100-400mm

Facebook: mxmove.de

Internetseite: www.mxmove.de

Seit wann fotografierst Du MX und wie kam es dazu?

Gute Frage, ich glaube vor gut fünf oder sechs Jahren hat das Ganze angefangen.
Ich hab schon immer gerne fotografiert und am Anfang konnte ich mir kein eigenes Bike leisten, so habe ich Schritt für Schritt damit angefangen und es hat sich glaube ich ganz gut entwickelt.

Du bist ja selbst mal Motocross gefahren? Wie kam es dazu?

Ich bin nur ca. zwei Jahre Motocross gefahren. Wenn man so wie ich nur ca. 200 Meter neben einer Motocrossstrecke gewohnt hat, ist man damit automatisch infiziert. Dieser Track war die alte Strecke vom MC Dreetz. Irgendwann wurde das Gelände zum Naturschutzgebiet ernannt. Aber die Gemeinde hat es zusammen mit dem Verein geschafft, ein neues Gelände aufzubauen. Jetzt sind es trotzdem nur zwei Minuten für mich bis zur Strecke. ;-)

Vor gut einem Jahr, habe ich das Fahren an den Nagel gehängt. Klar fällt es mir extrem schwer, wenn ich mit den Jungs unterwegs bin und nicht selber fahren kann. Ich habe aber auch genügend andere Sachen, um die ich mich kümmern möchte.

20141129-IMG_8466

Auf welchen Strecken trifft man Dich an?

In der Woche natürlich immer beim MC Dreetz. An den Wochenenden auf jedem Rennen bei der Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg. Wenn ein Rennen in Mecklenburg Vorpommern ist und bei uns nichts los ist, fahre ich auch mal zu den Nachbarn in den Norden.

Welche ist Deine Lieblingsstrecke? Da ich die Antwort schon kenne, frage ich weiter. Welche außer MC Dreetz noch? ;-)

Alle Strecken mit tiefem Sand sind perfekt. ;)

20140504-IMG_2232

Welche Motive in der MX-Fotografie begeistern Dich am meisten?

Das Gesamtbild muss passen. Es ist mir relativ egal, ob es eine Kurve, ein Sprung oder der Start ist. Der Hintergrund muss passen, damit es ein Gesamtbild ergibt. Also, ein Foto mit einem Fahrer einfach in der Luft vor blauen Himmel, wird es bei mir nicht geben.

Du hast schon viele Fahrer kennen gelernt. Wer hat Dich im Nachhinein am meisten beeindruckt?

Puuuuh, gute Frage, da gibt es so einige.
Ich ziehe den Hut vor allen Fahrern, die auch nach schweren Rückschlägen wieder zurückkommen und dem Motocross-Sport trotzdem treu bleiben. Ich weiß, wie körperlich fit man sein muss, um an der Spitze einer Meisterschaft zu fahren und wie hart man dafür trainieren muss.

Viele schöne Fotos entstehen am Rand der Strecke oder im Fahrerlager. Hast Du noch eines, das Dir in Erinnerung geblieben ist?

Ein besonderes Bild, das mir in Erinnerung geblieben ist, ist das von der kleinen Lexi Pachmann. Das Foto ist entstanden, während sie gerade ihr Pitbord beschreibt, um ihren Teamkollegen anzufeuern.

IMG_2217

Wen würdest Du gerne mal fotografieren, der Dir noch nicht vor die Linse gekommen ist?

Chad Reed. Es wäre mal ein Traum, ihn beim Training zu fotografieren. Ich finde sein Gesamtpaket stimmt. Wie und was er macht, ist einfach perfekt.

Gibt es für Dich ein „NoGo“ an Motiven?

Ein NoGo für mich ist es, einen am Boden liegenden Verletzten zu fotografieren, am besten noch wie der Helikopter anfliegt. So etwas muss echt nicht sein. Auf die Leute kann ich gerne verzichten, die zum Motocross kommen, um Unfälle zu sehen.

20140427-IMG_0215

Die meiste Arbeit ist ja hinterher, die Bilder auszusortieren und die besten herauszufischen und ggf. zu bearbeiten. Wie verbringst Du Deine Zeit am PC? Fällt es Dir schwer, Bilder zu löschen?

Ich lösche so gut wie keine Fotos. Dafür türmen sich die externen Festplatten. :D
Nach einem MX-Wochenende setze ich mich hin, schaue jedes Foto durch und sortiere gleich die brauchbaren für meine Homepage oder für das Magazin aus. Ich bearbeite nicht viel, außer mal den Kontrast anpassen und mein Logo einfügen.

Druckdatei

Gibt es einen Moment, der Dich in den letzten Jahren MX ganz besonders beeindruckt oder geprägt hat?

Das MXoN in Teutschenthal vergisst man nicht so schnell, wenn man dort gewesen ist. Die ganzen MX Fans aus aller Welt an einem Ort anzutreffen, um ihre Mannschaften anzufeuern. Die Stimmung war einfach nicht zu übertreffen.

Wenn Du Dir als MX-Fotograf was wünschen könntest, was wäre das?

Da stehen schon so ein paar Objektive auf meiner Liste. ;)

20140921-Nagel

Welche Termine sind die nächsten, wo wir Dich antreffen?

Dieses Jahr bin ich, so wie eigentlich jedes Jahr, zuerst in Dolle beim Wintercup. Danach geht es auch schon bald los mit der LM BB und das erste Rennen der ADAC Masters in Drehna. Ich hoffe, dass es dieses Jahr wieder mit der Akkreditierung für den WM Lauf in Teutschenthal klappt. Ansonsten werden wir noch sehen, wo es mich hintreibt.

Hast Du Tipps für Hobbyfotografen? Gerade was MX-Fotografie betrifft?

Achtet auch auf den Hintergrund und fotografiert nicht nur fliegende Mopeds in der Luft.

Frank_Luckau

Du bist ja auch beim MC Dreetz als Vereinsmitglied ordentlich beschäftigt, wenn es um Vorbereitungen für Veranstaltungen geht. Was machst Du da genau? Hast Du schon einmal überschlagen, wie viele Stunden Du investierst?

Genau, ich bin mit im Vorstand als Schriftführer eingesetzt. Ich bin für die Pressearbeiten vor und nach den Rennen zuständig. Außerdem organisieren wir alle zusammen die Arbeitseinsätze und die Rennen. Ich persönlich schaue nicht auf die Stunden, die ich im Verein leiste. Mir macht es Spaß, etwas für diesen Verein zu machen und wir haben ja auch noch Großes vor.

Zudem bin ich ab diesem Jahr noch in der Motocross-Kommission der Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg, um in erster Linie die Jungs um Marcus Ladewig zu unterstützen und daran zu arbeiten, dass diese Landesmeisterschaft attraktiver wird.

20140427-IMG_8388

Was ist die größte Herausforderung in der Vereinsarbeit?

Die größte Herausforderung ist eigentlich, die Mitglieder im Verein zu motivieren, damit alle bei den Arbeitseinsätzen sowie den Events mit anpacken. Ich glaube, so gut wie jeder Verein hat das Problem, dass die Mitglieder nicht so zahlreich bei den Arbeitseinsätzen anzutreffen sind.

20140809-IMG_0140

Ich hab ja demnächst vor, auch mal hinter die Kulissen der Vereinsarbeit zu schauen. Was denkst Du, welcher Ansatz wäre für den Anfang der richtige? Gibt es bei Euch jemanden, der viel für den Verein leistet, aber selbst nie im Mittelpunkt der Öffentlichkeit steht? Oder einen Bereich, der viel Arbeit beinhaltet, aber immer als selbstverständlich gesehen wird?

Da gibt es viele Bereiche. Wir vom Vorstand setzen uns zum Beispiel jeden ersten Mittwoch im Monat zusammen, damit wir alle neuen und alten anstehenden Projekte und Arbeiten besprechen können. Das ist auch zusätzliche Freizeit, die wir für den Verein aufwenden, um ihn weiter nach vorne zu bringen. Aber wir machen das ja gerne!

Unser Achim ist zum Beispiel schon immer im Verein, soweit ich weiß. Seit dem letzten Jahr, ist er in den wohl verdienten Ruhestand gegangen. Was er die letzten Jahre geleistet hat, ist einfach nicht zu verachten!
Achim kümmert sich regelmäßig um unsere Technik und schiebt unseren Track einmal im Monat von vorne bis hinten. Wie viel Zeit er da investiert, weiß glaub ich jeder, der schon einmal versucht hat, eine Strecke zu schieben.

Wenn Du zehn Jahre weiterdenkst, wo würdest Du Dich selbst und Euren Verein gern sehen?

Was mich betrifft, hoffe ich auf ein Haus, Kinder und einen Garten mit einer MX-Strecke darauf. :D :D

Verein: Wenn alle an einem Strang ziehen und die Arbeit gut voran geht, könnten wir den MC Dreetz als eines der Vorzeige-Vereine in Deutschland sehen, was u.a. auch unsere Nachwuchsförderung, das gesamte Gelände mit der Infrastruktur usw. betrifft.

Wir könnten es bis nach ganz oben schaffen, da bin ich mir so ziemlich sicher. Nur dazu müssen alle an einem Strang ziehen.

20140921-20140921-IMG_9673

Welche großen Veranstaltungen hat Dreetz denn dieses Jahr schon geplant?

Dieses Jahr werden wir keine sooo große Veranstaltung machen. Wir haben uns auch gegen ein DM Rennen entschieden und wollen erst einmal abwarten, was mit der sogenannten DMSB Meisterschaft passiert.

Wir tragen dieses Jahr zwei Landesmeisterschafts-Wochenenden aus. Im November findet auch wieder unser 3h Enduro statt.

Und großartig ist auch, dass wir die Jungs von „Against Cancer Enduro – Sport gegen Krebs“ mit einem extra Enduro-Rennen unterstützen, an dem jeder teilnehmen kann und so auch für die Krebshilfe spendet.

Wenn alles klappen sollte, steht uns in Zukunft unser größtes Event noch bevor. Es ist wohl nach unserem Streckenumbau kein Geheimnis mehr, dass wir uns für die „ADAC MX Masters“ beworben haben.

20140810-IMG_0828

Von wem würdest Du gern mal ein Interview auf Crossbloxx.de lesen wollen?

Die Jungs von Vorstart.de, wie Marcus Ladewig. Was sie in den letzten Jahren für den Sport beigetragen haben, ist schon beeindruckend und es geht in die richtige Richtung.

Letzte Worte:

Jeder sollte in seinem Verein gern etwas Verantwortung übernehmen und sich fragen, ob man ihn unterstützen kann. Denn nur gemeinsam können wir uns weiterentwickeln. Außerdem wollen wir diesen Sport ja auch mal mit einer Live-Übertragung im FreeTV sehen. ;)

 

 

2 Kommentare

Leave A Reply

*