Interview Hobby-MX-Fotografin Claudia Mannes

0
Was wären Renntage ohne Fotos?

Es ist schon etwas länger her, da bin ich über die MX-Fotos einer Hobbyfotografin gestoßen, die ich toll fand. Sie hat einen super Blick für Perspektiven. Wir kamen ins Gespräch und als ich Alter und Ausrüstung hörte, hatte sie erst recht meinen Respekt.

Man kann noch so viel Geld in die Ausrüstung stecken, aber wenn man nicht den Blick für die Motive hat, bringt das auch nichts.

Hier also Fotografinjungspunt Claudia von „Photographie CM97″.

Unter welchem Namen kennt man Dich?

Claudia, Claudi, Team-Fotografin, Fotofee, Paparazzi, „Starfotografin“ :D

Wie alt bist Du? noch 17

Kameraausrüstung? Canon EOS 550D + Canon EF-S 55-250mm 1:4-5,6 IS

Facebookseite: Photographie CM97

12165441_1070249869674598_1109612588_o

Foto: Photographie CM97 – zu sehen in der Mitte – Steve Hall (Brite) – Bergring Teterow

Seit wann fotografierst Du MX?

Komplett angefangen zu fotografieren, habe ich im März 2014. Aber „reinen“ MX seit dem 27.07.2014. Allerdings hatte ich vorher schon Motocrosser beim Bergringrennen in Teterow im Mai 2014 vor der Kamera gehabt.

Auf welchen Strecken trifft man Dich an?

Auf einigen, aber hauptsächlich nur in Mecklenburg Vorpommern.

Lieblingsstrecke?

Schwer zu sagen! Ich war bislang noch nicht auf sehr vielen Strecken, aber wenn ich mich entscheiden müsste, wären es derzeit Malchow und Wolgast!

Aber alle Strecken haben was eigenes Besonderes. :)

Wie bist Du dazu gekommen, Motocross zu fotografieren?

Ich lernte Jemanden kennen, der MX fuhr. Da ich vorher noch nicht beim „reinen“ Motocross war, meinte er, ich könnte ja zu seinem nächsten Rennen kommen. Gesagt getan. Am 27.07.2014 war ich dann in Wolgast zur Open DM der MX1 und somit auch zum ersten Mal beim Motocross. Da habe ich mich sofort mit dem „Virus“ infiziert .

In dem Sinne, Danke Simon ! :)

Welche Motive sind für Dich am interessantesten?

Wenn man sich die Mühe und Arbeit macht und heraus findet, wie man alle Bilder zu etwas besonderen machen kann, dann könnte jedes Motiv ziemlich interessant sein! Aber ansonsten finde ich Kurvenbilder sehr spannend. Keine Kurve gleicht der anderen und jeder nimmt sie anders.

12164956_1070249549674630_2072724340_o

Mathias Linke

Gibt es lustige oder erinnerungswürdige Fotos oder Aktionen, die Dir besonders im Gedächtnis geblieben sind?

Ja es gibt ein sehr besonderes Bild, woran ich mich immer wieder sehr gerne erinnere. Das war übrigens bei meinem ersten MX Rennen was ich fotografierte.
Kurz vor dem ersten Lauf eines Freundes, stand er mit seinem Vater am Vorstart. Aus Spaß hatte ich dann nur ein paar Bilder von ihm gemacht. Später dann zuhause, als ich mir die Bilder angeschaut hatte, merkte ich, dass auf eines der Bilder sein Vater ihm die Hand aufs Herz legte. Das war so ihr Ritual vor dem Rennen! Ab dem Zeitpunkt merkte ich auch eigentlich erst, was für einen „magischen“ Moment ich da überhaupt unbewusst eingefangen habe.

Wen hast Du fotografiert, was Dich am meisten gefreut hat oder wo Du am meisten Spaß hattest?

Spaß an sich kann man nicht direkt sagen, dass habe ich ja sowieso, sonst würde ich kein MX fotografieren. ;)
Hmm.. aber wo ich mich immer besonders freue ist, wenn ich Freunde und Bekannte vor der Kamera habe, oder wenn bei Trainings sich Fahrer ein paar „Späße“ erlauben und dabei dann lustige Bilder auf der Strecke raus kommen .

12092198_1070249849674600_80366910_n

Kevin Bugdahn

Viele Fotografen haben ein Motto, Du auch?

Klar: Talent ist wichtiger als Technik!

Die meiste Arbeit ist ja hinterher, die Bilder auszusortieren und die besten Fotos herauszufischen und ggf. zu bearbeiten. Wie verbringst Du Deine Zeit am PC? Fällt es Dir schwer, Bilder zu löschen?

Ich glaube, innerhalb der nun über 1 ½ Jahre wo ich fotografiere, habe ich eine gute Technik raus, die Bilder anzuschauen und auszusortieren. Mein Auge wurde auch immer besser mit der Zeit, was „gute Bilder“ angeht.

Zurück zu Deiner Frage. Nach dem Rennen geht es direkt nach Hause, ich schnappe mir dann was zu trinken und dann geht meist der Spaß los. – sortieren und aussuchen – Ich bearbeite selten und wenn, dann sehr dezent.
Und nein, mir fällt es eigentlich nicht schwer Bilder zu löschen. Es kommt aber auch immer darauf an, wie viele Bilder ich beim Rennen geschossen habe. Bei 100 schau ich dann auch schon mal genauer hin, als bei 5000. ;)

12116449_1070249353007983_1487970659_o

Foto: CM97 – Fahrer Björn Feldt – Bergen/Rügen

Welche Termine sind die nächsten, wo wir Dich antreffen?

Dieses Jahr werden es noch der Finallauf des MSE-Cups sein und dann wahrscheinlich am 14.11. das 5. Winter – Enduro in Dreetz.
Sollten noch welche dazu kommen, werde ich es aber Zeitnah noch auf meiner Seite bekannt geben! :)

Hast Du Tipps für Hobbyfotografen? Gerade was MX-Fotografie betrifft?

Ich bin zwar auch noch kein Profi und bin selber noch sehr dankbar über Tipps, aber ich könnte eine Sache sagen, die mir viel brachte: Trau dich, einiges neues auszuprobieren und neue Blickwinkel zu erkennen. Meist denkt man, dass einige Stellen an Strecken wahrscheinlich nicht optimal fürs fotografieren sind, aber gerade dann kommen meist unerwartet schöne Bilder bei raus!

Wenn Du Dir beim Motocross etwas wünschen könntest, was wäre das?

Was ich mir wünschen würde, wenn es nicht mehr so viele Terminüberschneidungen geben würde. Da komme ich schon manchmal ins verzweifeln, weil ich mich nicht entscheiden kann wohin.

12164644_1070249513007967_1079641593_o

Jan Hoffmann

Wo würdest Du Dich in 10 Jahren sehen?

Gute Frage, dann bin ich etwa 28. Ich hoffe, dass ich dann immer noch so viel Spaß an allem habe und weiterhin mit der Kamera an der Strecke stehe und Bilder machen kann. ;) Aber dann vielleicht nicht nur in Meck./Pomm., sondern auch ab und zu in ganz Deutschland. Vielleicht aber auch mal in anderen Ländern.

Was ist dein größter Traum bzw. Wunsch, oder was willst Du noch erreichen beim Fotografieren insbesondere beim MX?

Puuh.. mein größter Traum wäre es natürlich, wenn eines meiner Bilder irgendwann in einer MX Zeitschrift gedruckt werden würde, aber ich sehe diesen Traum derzeit noch ziemlich weit entfernt, wenn überhaupt erreichbar.

12165272_1070248446341407_1160377745_o

Karnatz/Schmelzer

Wen würdest Du nominieren, wen ich als nächstes interviewen sollte?

MX Fotografen kenne ich leider nicht viele, aber Fahrer mittlerweile einige.

Da mache ich mal eine Doppelnominierung: Einmal der mich zum Motocross gebracht hat, #267 Simon Schmidt und dann noch die Bergringkönigin #103 Maria Franke! ;)

Letzte Worte:

Zuerst möchte ich mich bei Dir bedanken, dass ich die Chance bekommen habe hier mitzumachen!
Zum anderen möchte ich mich dann auch noch bei all’ den Leuten bedanken, die in der ganzen Zeit nun schon für mich da sind, mich unterstützen und hinter mir stehen! Ihr seid die Geilsten! ;)

Leave A Reply

*