Interview #971 Mirco Köhler und #17 Emely

0

Am Startgatter neben Dir, da steht der Große und die Kleine!

Dieses Interview hat einen etwas anderen,  ganz besonderen Charakter.

Hier fährt nicht nur der Mirco, sondern auch die kleine (aber ganz große) Tochter. Und meistens ist auch die ganze Familie mit dabei.

Natürlich gehört das zusammen. Und deshalb sind die Fragen mal etwas anders.

Vielen Dank für das Interview mit Euch!

Mirco Köhler #971 und Emely #17

Unter welchem Namen kennt man Dich? : na Mirco Köhler

Wie alt seid Ihr?  Ich bin jetzt 33 und meine Tochter Emely ist 9 Jahre alt.

Motorräder: Yamaha YZ 250, KTM SX 65

Kontakt-Facebook: nine7one oder Mirco Köhler

Verein? Wir fahren beide für den MC Fürstenwalde im ADAC

Seit wann fahrt Ihr schon?

Ich fahre jetzt seit ca. 7 Jahren Motorrad, richtig intensiv erst in den letzten 4 Jahren und Emely fährt seit Anfang 2014.

Welche Meisterschaften fahrt Ihr?

Da Emely dieses Jahr die Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg, LVMX und den „BarnimCup“ fährt, blieben für mich nur sporadische Auftritte in der LMBB Open / MX1 und beim „BarnimCup“ sowie dem „ADAC EnduroCup 2015“.

Emily Diehloer Bergring

Letztes Jahr wollte ich die komplette LM Open fahren, aber verletzungsbedingt musste ich 1 Rennen ausfallen lassen.

Wie bist Du dazu gekommen, Deine Wochenenden auf Crossstrecken zu verbringen? Wem hast Du es zu verdanken?

Zum Motocross bin ich mehr oder weniger durch meinen Kumpel Christian Brockel (seines Zeichens Deutscher Meister im Motocross) gekommen.

Damals bin ich mit ihm und seinem Vater oft zum Training gefahren und da konnte ich mal so ein bisschen rein schnuppern (und ich war sehr beeindruckt)

Naja, und dann hab ich ein paar Jahre später einfach angefangen, selbst zu fahren, als ich das Geld dazu hatte.

Rennen fuhr ich dann ab 2011. Beim „BarnimCup“ in Groß Glienicke hab ich angefangen und bin bis heute dabei geblieben.

 Mirco Diehloer Bergring

Was fasziniert Dich so an MX ? Es steckt ja auch viel Arbeit und Geld in dem Hobby?

Am meisten macht mir eigentlich das Kurven fahren und natürlich das Springen Spaß.

Spaß ist auch der Hauptgrund!!!

OH ja da steckt ´ne Menge Aufwand drin.

Was war bisher Euer größter Erfolg?

Mein persönlich größter Erfolg war der 6. Platz beim „Rügen Pokal 2015“ und das letzte Rennen in Dreetz.

2 Mal Rang 18, damit war ich sehr zufrieden.

Mirco Sprung Dieloer Bergring

Bei Emely gab es da schon mehr schöne Momente, da sie schon mehr Pokale hat als ich. (neidisch)

Sonst ist sie 15te in der LVMX 65 geworden und wird voraussichtlich 8te in der LMBB 2015, nicht zu vergessen der 3te Gesamtrang beim „Barnim Cup 2015“.

Welche Ziele habt Ihr für nächstes Jahr?

Bei mir gibt’s wieder nur wenige Rennen. Wahrscheinlich hab ich daher keine großen Ziele.

Bei Emely soll es in der LM weiter aufwärts gehen und mal sehen,  vielleicht fahren wir auch mal nen DM Lauf mit. ;-)

Wie vereinbarst Du es, wenn Ihr Beide am gleichen Tag Rennen habt. Das ist doch Aufregung pur oder?

Wenn wir Beide Rennen an einem Tag haben, ist das meist für mich ein wenig Stress, da die Zeitpläne nicht viel Zeit zum Verschnaufen lassen. Für die Mutti ist es aber eine riesige Aufregung. Ich bin da eher gelassen.

Ich weiß, dass Ihr Beide sehr ehrgeizig seid, wie bereitet Ihr Euch auf die Rennen vor? Wie macht Ihr Euch fit? Trainiert Ihr zusammen?

Bei uns gibt’s eigentlich keine spezielle Rennvorbereitung. Ansonsten versuchen wir Beide möglichst viel auf dem Motorrad zu sitzen.

Im Winter sowie im Frühjahr steht bei mir reichlich Konditionstraining auf dem Programm. Wobei mich Emely meistens mit dem Fahrrad begleitet, wenn ich Laufen gehe. 10 km sind auch wirklich zu viel für sie. ;-)

Sonst gibt’s auch noch das Fahrrad, was ich oft und gern benutze.

Was sind Eure Lieblingsstrecken? Warum diese?

Meine Lieblings Strecke ist Wriezen, weil viele Sprünge drin sind und auch viele schnelle Kurven. Ich mag im Allgemeinen  „Old School Strecken“ und natürlich auch Fürstenwalde.

Bei Emely ist es die Strecke in Jüterbog, weil sie da eines ihrer besten Rennen dieses Jahr gefahren ist.

Habt Ihr ein Motto?

Ein Motto haben WIR: Nur nicht Letzter werden!  :-)

Habt Ihr Rituale an Renntagen oder am Startgatter? Was sind Eure letzten Gedanken, bevor das Gatter fällt?

Rituale gibt’s keine Besonderen. Ich denke am Start eigentlich nur, hoffentlich kommst du heil raus und nimmst noch den einen oder anderen Punkt mit.

Und ich meine, das denkt auch Emely.

Startbild Fürstenwalde

Wenn Du 10 Jahre weiter denkst, wo siehst Du Dich da?

Puh, in 10 Jahren? Keine Ahnung. Wenn ich Zeit habe, die Senioren LM vielleicht??

Emely sehen wir ganz klar im Ladys Cup der LM und wer weiß, möglicherweise auch in der WM. ;-)

Emily

Was ist Dein lustigstes Erlebnis beim MX gewesen oder was hat Dich am meisten beeindruckt?

Ich kann dir gar nicht mehr sagen, was lustig war oder nicht. Dazu hab ich schon zu viel gesehen.

Beeindruckt bin ich immer noch von den Kids der 65er Klasse, mit was für ein Mut und Speed sie zu Werke gehen.

Wen würdest Du nominieren, wen ich als nächstes interviewen sollte?

…, halt da gibt’s noch Vico Briesewitz

Leave A Reply

*